Afrikatage 2009 - Wir waren dabei!




An insgesamt vier Tagen war Auslandshelfer e.V. in Heidelberg vertreten.

27. Juni 2009 Afrika-Konferenz, Freiwilligenbörse Sa 10-15 Uhr

Bei der Afrika-Konferenz hatten wir neben einem weiteren Verein die Möglichkeit Auslandshelfer e. V. vor Publikum vorzustellen. Wir nutzten diese Plattform, um uns und unsere aktuellen Projekte der Öffentlichkeit näher zu bringen. Nach den Präsentationen standen wir dem Publikum für offene Fragen zur Verfügung. Anschließend wurde gemeinsam in gemütlicher Runde zu Mittag gegessen und sich über Verschiedenes ausgetauscht.


28. Juni 2009 Kinderfest, Graham Park So 11-18 Uhr

Zum ersten Mal fand im Rahmen der Afrikatage das Kinderfest statt. Die Idee dahinter, die Kinder einen Tag lang auf einen anderen Kontinent zu entführen und dies mit einem bunten Programm. Natürlich durften wir hier nicht fehlen. Auslandshelfer e. V. hat sich etwas Besonderes für die kleinen Gäste einfallen lassen. Die Aktion Zöpfeflechten und Kinderschminken füllte unser Pavillon. Motive wie Löwe, Tiger und Zebra wurden auf die Gesichter der jungen Besucher gezaubert. Auch Zöpfe wurden fleißig in bunten Farben geflochten. Einige waren so beigeistert, dass sie mehrmals kamen und sich schminken ließen, um anschließend fast alle Motive auf Fotos festhalten zu können.


4./5. Juli 2009 Afrikanischer Markt, Karlsplatz Sa 11-23 Uhr + So 11-19 Uhr

Zum Abschluss der Afrikatage fand am letzten Wochenende der Afrikanische Markt statt. Neben afrikanischen Stoffen und Schmuck, Kunstobjekten, Musik, sowie einer Modenschau, hatten wir auch einiges zu bieten. An unserem Informationsstand boten wir typisch warme Getränke, mal auf eine ganz andere Art und Weise, an. Wir servierten "Bun", zu Deutsch Kaffee, im Rahmen einer typisch eritreischen Kaffeezeremonie. Die eritreische Kaffeezeremonie ist ein typisches Ritual, welches sich über mehrere Stunden vollzieht. Das Besondere an dieser Zeremonie ist, die Zubereitung des Kaffees, welcher zunächst auf traditionelle Weise geröstet, gemahlen und anschließend in mehreren Durchgängen ausgeschenkt wird. Für Nicht-Kaffeeliebhaber gab es wahlweise Tee mit eritreischen Gewürzen. Es war ein Erlebnis für die Sinne, welches jeder Besucher und jede Besucherin bei uns, neben leckerem Gebäck, in einer gemütlichen Atmosphäre genießen konnte. Wer Lust hatte, konnte außerdem seinen Namen in bunter Farbe und eritreischer Schrift "Geez" auf einen lackierten Stein schreiben. Wir bedanken uns an dieser Stelle recht herzlich bei den Veranstaltern der Afrikatage, das "Eine Welt Zentrum" in Heidelberg, für die freundliche Zusammenarbeit und nicht zu vergessen bei allen unseren Besuchern.



Bis zum nächsten Mal.

Sie wollen Mitglied werden?
Wollen mithelfen oder uns unterstützen?
»Dann klicken sie hier