Gelungene Benefiz-Party - Hunderte feierten mit




Riesenerfolg für die Auslandshelfer e.V.: 500 Gäste waren zur vom Verein organisierten Spring-Break-Benefiz-Party gekommen und amüsieren sich prächtig zum Sound zunächst der MashRaiders.

Anschließend griff Rapper Animus zum Mikrofon, ab 23 Uhr legte DJ JCC auf, und nach Mitternacht servierten Zoundbar Minimal und TechHouse. Ein abwechslungsreiches Musik-Angebot also für ein sehr gemischtes Publikum;"Viele Junge Leute zwischen 16 und 18 waren da, für die es ein großes Event ist, wenn mal eine Party in der Nähe stattfindet", resümierte Auslandshelfer-Vorsitzender Philip Brandt. Heiß begehrt war die Happy Hour, in der Longdrinks wie Cuba Libre, Bacardi Razz oder Vodka Energie für drei Euro zu haben waren. Sommerliches Flair hatten die Veranstalter in der Halle der Kleintierzüchter dank reicher Palmen- und Pflanzenvielfalt gezaubert - eine Leihgabe der Baumschule Huben. Der Gesamterlös der Veranstaltung beläuft sich auf stolze 2800 Euro, den die Auslandshelfer vollständig in ihrer derzeitigen Hilfsprojekte stecken werden. Umso positiver, dass der Abend komplett reibungslos verlief,"ganz im Sinne einer Benefiz-Party",freut sich Brandt, verbunden mit Dank an alle Helfer, darunter auch die Schul-Hausmeister, das Security-Team und schließlich an Mehmet Bulut, der Anlage und Lichtausstattung "zum Spottpreis" zur Verfügung gestellt hatte.

Bis zum nächsten Mal.

Sie wollen Mitglied werden?
Wollen mithelfen oder uns unterstützen?
»Dann klicken sie hier